Newsticker

Gut sechs Tonnen humanitäre Hilfsgüter innerhalb von zwei Tagen in Syrien verteilt

In Syrien wurden innerhalb der letzten zwei Tage gut sechs Tonnen humanitärer Hilfsgüter an Bedürftige verteilt. Davon gingen 4,33 Tonnen an die Ortschaften Hscham in der Provinz Deir-es-Saur und Buedan in der Provinz Daraa mit jeweils 500 Rationen am Samstag. Ebenfalls am Samstag verteilte die Kadyrow-Stiftung eine Tonne Brot an Bedürftige.
Gut sechs Tonnen humanitäre Hilfsgüter innerhalb von zwei Tagen in Syrien verteiltQuelle: Sputnik

Dies gab das russische Zentrum für die Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien auf der Internetseite des russischen Verteidigungsministeriums bekannt.

Weitere 2,165 Tonnen Hilfsgüter entfallen auf 500 Hilfsrationen, die in der Ortschaft Habbariyeh in der Provinz Daraa in den letzten 24 Stunden verteilt wurden, zitiert die Nachrichtenagentur RIA Nowosti das russische Verteidigungsministerium.

Außerdem räumten syrische Pioniereinheiten am Samstag 2,5 Hektar Fläche von Minen. Dabei wurden 16 explosive Gegenstände gefunden und vernichtet.

Weniger erfreulich sind 21 Verstöße gegen die Feuerpause, die von der gemeinsamen russisch-türkischen Kommission zur Überwachung der Verletzungen der Waffenruhe in Syrien in den letzten 24 Stunden verzeichnet wurden. Russlands Vertreter haben einen solchen Fall in der Provinz Idlib und vier Fälle in der Provinz Latakia beobachtet, ihre türkischen Kollegen berichten von fünf Fällen von Verletzungen der Waffenruhe in der Provinz Hama, von sieben in der Provinz Latakia und von jeweils zwei in den Provinzen Idlib und Aleppo.

Mehr zum Thema – Analyst: US-Gespräche mit Türkei und Kurden über Sicherheitszone in Syrien sind sinnlos