Newsticker

Versteigerung in Nürnberg: Kein Besitzerwechsel für angeblich von Hitler gemalte Bilder

Das Auktionshaus Weidler hat am Samstag fünf der beschlagnahmten Werke mit Signaturen wie "A.H." oder "A. Hitler" für zwischen 19.000 und 45.000 Euro zur Versteigerung angeboten. Interesse an den Aquarellen hatte allerdings niemand. Die angeblich von Adolf Hitler gemalten Bilder wurden zuvor von der Staatsanwaltschaft Nürnberg sichergestellt. Ob die Gemälde allerdings echt sind, bleibt unklar. Ermittler gehen von Fälschungen aus.
Versteigerung in Nürnberg: Kein Besitzerwechsel für angeblich von Hitler gemalte BilderQuelle: AFP

Das Auktionshaus Weidler wollte nicht näher darauf eingehen, weshalb die Werke besitzerlos geblieben sind. Sowohl die hohen Preise als auch die Fälschungsvermutung haben potenzielle Käufer abschrecken können. Weidler schließt nicht aus, dass die Gemälde zu einem späteren Zeitpunkt verkauft werden können. Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly hatte die Auktion als "stil-und geschmacklos" bezeichnet.

Mehr zum ThemaAngebliche Hitler-Bilder beschlagnahmt - Polizei überprüft Aquarelle

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion