Newsticker

Vorwürfe wegen sexueller Belästigung gegen Costa Ricas Ex-Präsident

Der ehemalige Präsident Costa Ricas und Nobeltreisträger Óscar Arias Sánchez steht im Zentrum eines Sexskandals. Eine politische Aktivistin, die für nukleare Abrüstung kämpft, beschuldigte den 78-Jährigen, sie im Jahr 2014 sexuell belästigt zu haben. Trotz ihrer Mahnungen, dass er ein verheirateter Mann sei, soll der Politiker die Frau in seinem Haus in San José von hinten angegriffen, umarmt und geküsst haben.
Vorwürfe wegen sexueller Belästigung gegen Costa Ricas Ex-Präsident Quelle: AFP

"Ich erinnere mich nicht gut daran, was er mir antwortete, aber er berührte mich weiterhin, er steckte seine Finger in meine Vagina und berührte mich überall und küsste mich", erklärte die Frau. Sie fügte hinzu: "Dann sagte er, ich solle ein wenig warten und verließ das Büro. Ich wusste nicht, was ich tun sollte. Ich fühlte mich in diesem Augenblick gefangen." Die Frau schaffte es, zu entkommen - unter dem Vorwand, sie würden sich ein anderes Mal treffen.

Der Politiker streitet alle Vorwürfe ab. Ihm zufolge habe er sich immer für die Geschlechtergleichheit eingesetzt.

Mehr zum Thema - Schottlands Ex-Regierungschef Salmond nach Belästigungsvorwürfen in Haft