Newsticker

Putin: Äußere Einmischung in innere Angelegenheiten Venezuelas verletzt grob Völkerrecht

Der russische Präsident Wladimir Putin hat in einem Telefongespräch mit seinem venezolanischen Amtskollegen Nicolás Maduro seine Unterstützung der legitimen Regierung Venezuelas zugesagt. Ihm zufolge sei die Krise im Land von einer "destruktiven Einmischung von außen" verursacht worden, die "die meisten grundlegenden Normen des Völkerrechts grob verletzt".
Putin: Äußere Einmischung in innere Angelegenheiten Venezuelas verletzt grob VölkerrechtQuelle: www.globallookpress.com

Putin betonte, dass die Krise durch einen friedlichen Dialog im Rahmen der Konstitution beigelegt werden sollte. Maduro sprach über seine Einschätzungen der gefährlichen Tendenz in Venezuela und bedankte sich für die klare Haltung Russlands. Die beiden Staatschefs bekräftigten ihren gemeinsamen Wunsch einer Weiterentwicklung der russisch-venezolanischen Beziehungen in verschiedenen Bereichen.

Mehr dazuVenezuela: Tausende bei Kundgebungen in Caracas zur Unterstützung von Maduro

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team