Newsticker

Aufregender als gedacht: Belgische Pétanque-Spieler beschuldigt, mit Kokain zu dopen

Die gemütliche Pétanque-Szene ist von einem Skandal erschüttert worden. Zwei holländische Spieler behaupten gegenüber dem Vice-Magazin, gesehen zu haben, wie ihre Konkurrenten aus Belgien zu untersagten Aufputschmitteln griffen. Konkrete Namen wurden in dem Interview nicht genannt.
Aufregender als gedacht: Belgische Pétanque-Spieler beschuldigt, mit Kokain zu dopenQuelle: AFP

"Ich kenne genug belgische Spieler, die Kokain schnupfen", sagte Edward Vinke, ein Top-Spieler aus Holland. Sie gingen zur Toilette, kämen mit erweiterten Pupillen zurück und würfen alle Bälle richtig, erzählen Vinke und sein Kollege Kees Koogje. Außerdem rieche es am Feld immer nach Cannabis, wenn sie gegen Frankreich und Belgien spielen – dabei handele es sich jedoch um Spieler, die aus Spaß mitmachen, nicht um Top-Spieler. Der belgische Pétanque-Spieler Stefaan Kausse bestritt diese Vorwürfe: "Ja, es gibt solche, die ein Bierchen beim Wettbewerb trinken. Manchmal riecht man auch einen Joint. Aber die beiden lassen es so aussehen, als ob jeder belgische Pétanque-Spieler Kokain schnupfen würde." Kausse räumt dennoch ein, dass der leistungssteigernde Drogenkonsum zunehmend ein Problem sei und "jeder" es wisse, einschließlich des Dachverbandes.

Mehr zum Thema - Todesursachen in den USA: Opiate überholen Autounfälle und töten mehr Amerikaner als Vietnamkrieg

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team