Newsticker

Ex-Mitarbeiter Macrons Benalla wegen Diplomatenpässen in Polizeigewahrsam

Der umstrittene Ex-Sicherheitsmitarbeiter von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron, Alexandre Benalla, ist wegen der Affäre um seine Diplomatenpässe in Polizeigewahrsam. Die Justiz hatte sich im Dezember in den Fall eingeschaltet und unter anderem wegen des Verdachts auf Vertrauensbruch eine Untersuchung eingeleitet. Nun ermittelt die Polizei zusätzlich noch wegen des Verdachts auf Fälschung und unrechtmäßige Beschaffung eines Verwaltungsdokuments.
Ex-Mitarbeiter Macrons Benalla wegen Diplomatenpässen in PolizeigewahrsamQuelle: AFP

Benalla hatte die Pässe im Rahmen seiner Tätigkeit für Macrons Amtssitz erhalten. Nach seinem Rausschmiss aus dem Élyseepalast sei Benalla rund 20 Mal mit Diplomatenpässen gereist, erklärte der Leiter des engsten Mitarbeiterstabes Macrons, Patrick Strzoda, am Mittwoch vor dem Senat. Außerdem erwähnte er eine mögliche Fälschung von Dokumenten. Eigentlich sollte sich Benalla am kommenden Montag den Fragen des Senats zu der Affäre stellen. (dpa)

Mehr zum Thema - Justiz schaltet sich in Affäre um Macrons Ex-Mitarbeiter Benalla ein

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion