Newsticker

Entschärfung eines Blindgängers in Potsdam - Hauptbahnhof komplett gesperrt

Eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg soll in der Potsdamer Innenstadt an diesem Donnerstag entschärft werden. Der Blindgänger wurde bei den Bauarbeiten in zwei Meter Tiefe entdeckt. Betroffen sind insgesamt 6.000 Menschen, sie mussten ihre Wohnungen vorübergehend verlassen.
Entschärfung eines Blindgängers in Potsdam - Hauptbahnhof komplett gesperrtQuelle: www.globallookpress.com

Im Sperrkreis von etwa 800 Meter um den Fundort liegen unter anderem der Potsdamer Hauptbahnhof, der Landtag und zwei Pflegeheime. Es ist die 194. Bombe, die seit der Wende in der Landeshauptstadt unschädlich gemacht werden sollte. 

Sprengmeister Mike Schwitzke hatte nach der Räumung begonnen, den mechanischen Zünder zu entfernen. Dafür musste er die mehr als 70 Jahre alte Fliegerbombe US-amerikanischer Bauart reinigen. Mit der Entschärfung wurde am Mittag gerechnet.

Mehr zum ThemaBombenfund in Köln: 8.000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen