Newsticker

Weltwirtschaftsforum: Wetterextreme größtes Risiko für die Welt

Klimawandel und Datenkriminalität sind einem aktuellen Bericht zufolge die größten Risiken für die Welt. Besonders Wetterextreme, Versagen beim Klimaschutz und bei der Anpassung an den Klimawandel sowie Naturkatastrophen stellten die wahrscheinlichsten Gefahren dar, urteilt das Weltwirtschaftsforum (WEF) in seinem Weltrisikobericht, der am Mittwoch in London vorgestellt wurde. Aber auch Datenbetrug und -raub sowie Cyberattacken zählten zu den größten Bedrohungen.
Weltwirtschaftsforum: Wetterextreme größtes Risiko für die Welt Quelle: www.globallookpress.com

Knapp eine Woche vor dem Jahrestreffen in Davos (22. bis 25. Januar) rief das WEF zur Zusammenarbeit auf. "Es gab nie einen dringenderen Bedarf für einen kollaborativen und gemeinsamen Ansatz für globale Probleme, die alle angehen", schrieb WEF-Präsident Børge Brende im Vorwort des "Global Risk Report".

Großes Risiko gehe auch von geopolitischen und weltwirtschaftlichen Spannungen aus, warnte das WEF weiter. "Vor diesem Hintergrund ist es vermutlich schwieriger, gemeinsame Fortschritte bei anderen globalen Herausforderungen zu erreichen." (dpa)

Mehr zum ThemaExpertenjury wählt "Heißzeit" zum Wort des Jahres

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team