Newsticker

Leiche von vermisster deutscher Urlauberin in Australien entdeckt

Nach tagelanger Suche ist in Australien die Leiche einer vermissten deutschen Urlauberin entdeckt worden. Die 62 Jahre alte Frau aus Köln war am Neujahrstag im australischen Outback verschwunden, dem menschenleeren Hinterland im Herzen des Kontinents. Die Leiche wurde nach Angaben der Polizei in der Nähe der Stadt Alice Springs unter einem Baum gefunden, in größerer Entfernung von einem Wanderpfad.
Leiche von vermisster deutscher Urlauberin in Australien entdeckt Quelle: www.globallookpress.com

Polizeisprecherin Pauline Vicary sagte: "Wir müssen der Familie leider diese traurige Nachricht überbringen. Aber wir sind erleichtert, dass wir eine Antwort für sie haben." Die Familie aus Deutschland hatte erst am Dienstag die Bevölkerung in der Region von Alice Spring um Hilfe gebeten.

Die Frau war am Morgen des 1. Januar von einem Hotel aus allein zu einer Wanderung aufgebrochen. Seither fehlte von ihr jedes Lebenszeichen. Befürchtet wird, dass sich die Kölnerin in der menschenleeren und derzeit extrem heißen Gegend verirrt hat. Im Outback erreichen die Temperaturen tagsüber aktuell mehr als 45 Grad. (dpa)

Mehr zum ThemaAustralische Polizei gibt auf: Suche nach vermisster Deutschen eingestellt

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team