Newsticker

Dutzende Schweizer Fußballfans auch halbes Jahr nach WM illegal in Russland geblieben

Im Vorfeld der Fußball-WM 2018 hat Russland seine Visa-Regelung gelockert – mit der sogenannten Fan-ID, die für das Betreten der Stadien notwendig war, durften die Fußballfans aus aller Welt nach Russland ohne Visa kommen. Die Fan-IDs galten bis Ende 2018 als Visa. Millionen Ausländer besuchten Russland im Sommer 2018, darunter auch Tausende Schweizer.
Dutzende Schweizer Fußballfans auch halbes Jahr nach WM illegal in Russland gebliebenQuelle: Reuters

Laut einer Recherche der Schweizer Tageszeitung Blick gefiel Russland mehreren Dutzend Schweizern so gut, dass sie auch ein halbes Jahr nach dem letzten WM-Spiel noch in Russland blieben. Am 25. Dezember hielten sich nach russischen Angaben 81 Schweizer in Russland auf, meldete das Außendepartement. Offensichtlich schafften es nicht viele von ihnen, Russland bis zum Beginn des neuen Jahres zu verlassen. Dem Sprecher der russischen Botschaft in der Schweiz, Stanislaw Smirnow, zufolge verfügt Russland nicht über die Namen der im Land gebliebenen Bürger der Eidgenossenschaft. Es sei aber zu betonen, dass ein illegaler Aufenthalt in Russland eine Straftat ist und zu Schwierigkeiten bei der Ausreise und künftigen Einreisen führen könnte.

Mehr zum ThemaRussischer Geheimdienst FSB verhinderte Drohnenangriffe von Terroristen während Fußball-WM 2018

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team