Newsticker

Flughafen Berlin-Schönefeld: Passagier schmuggelt Boa in seiner Hose

Der 43-jährige Mann wollte per Flugzeug nach Israel reisen. Auf dem Weg durch die Sicherheitskontrolle fiel den dortigen Mitarbeitern auf, dass er etwas in seiner Hose mitführte, das dort nicht hingehörte. Das Sicherheitspersonal rief Bundespolizei und Zoll hinzu. In einem separaten Bereich wurde der Mann aufgefordert, den entsprechenden Inhalt zu offenbaren.
Flughafen Berlin-Schönefeld: Passagier schmuggelt Boa in seiner Hose© Hauptzollamt Potsdam

Aus dem Bund seiner Hose holte er einen kleinen Stoffbeutel hervor, der eine lebende Boa enthielt. Da der Reisende keine entsprechenden Dokumente vorgelegen konnte, wurde das 40 cm lange Tier von den Beamten des Hauptzollamts Potsdam beschlagnahmt. Den Mann erwartet ein Bußgeldverfahren. Die Schlange wurde in die Reptilien-Auffangstation nach Brandenburg/Havel gebracht.

Mehr zum ThemaSchmuggel der Menschenhändler: Spanische Grenzbeamte entdecken erstaunliches Migranten-Versteck

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<