Newsticker

Gelbwesten-Protestler zerstören 60 Prozent der Blitzer in ganz Frankreich

Gelbwesten-Protestler haben 60 Prozent aller Radarkameras in Frankreich zerstört. Das teilte der Innenminister des Landes, Christophe Castaner, mit. Ihm zufolge stellt diese vorsätzliche Beschädigung eine große Gefahr für den Straßenverkehr dar und gefährdet Menschenleben.
Gelbwesten-Protestler zerstören 60 Prozent der Blitzer in ganz FrankreichQuelle: Reuters

Die Protestbewegung begann, als die Treibstoffsteuern erhöht wurden. Für manche Demonstranten dienen die Kameras zur Geschwindigkeitsüberwachung nur einem einzigen Zweck, und zwar, den Armen Geld zu nehmen. Wie ein BBC-Korrespondent in Paris berichtet, sind die demolierten Kameras überall in Frankreich zu sehen. Die Blitzer wurden mit Farbe besprüht oder mit schwarzen Plastiktüten bedeckt.

Mehr zum ThemaNach Bastille-Vorbild: Gelbwesten-Protestler versuchen, Mittelmeer-Refugium von Macron zu stürmen

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team