Newsticker

Zwischenlandung wegen Leiche im Flugzeug: Ärzte brauchen zwei Stunden, um Körper zu bergen

Australische Ärzte haben am Montag fast zwei Stunden gebraucht, um eine Leiche aus einem zwischengelandeten Flugzeug zu bergen. Nachdem die Maschine der "Air New Zealand" in Hongkong nach Auckland abgehoben hatte, starb plötzlich ein Passagier. Der Pilot landete deswegen die Maschine im australischen Cairns. Doch das Flughafenpersonal war auf eine solche Bergungsoperation nicht vorbereitet.
Zwischenlandung wegen Leiche im Flugzeug: Ärzte brauchen zwei Stunden, um Körper zu bergenQuelle: AFP

Nach der Zwischenlandung um 02:30 Uhr Ortszeit konnte der Crew keine Fluggastbrücke zur Verfügung gestellt werden, weil es am Flughafen gerade an den dafür zuständigen Mitarbeitern fehlte. Daher forderte der Kapitän eine Gangway an, doch die Treppe erwies sich als zu niedrig. Die Ärzte mussten sich sogar auf ihre Ausrüstung stellen, um sich in den Passagierraum hochzuziehen. Nur mit größter Anstrengung gelang es dem medizinischen Personal letztendlich, den toten Fluggast aus dem Flugzeug zu bringen. Der Einsatz dauerte fast zwei Stunden. Die anderen Passagiere mussten währenddessen im Flugzeug sitzen bleiben. (Daily Mail)

Mehr zum ThemaE-Zigarette verursacht Brand in US-Flugzeug kurz nach Landung         

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion