Newsticker

Mann greift Kinder in Grundschule in Peking an: 20 Schüler verletzt, Täter festgenommen

Ein Mann hat am Dienstag mehrere Kinder in einer Grundschule in der chinesischen Hauptstadt Peking angegriffen. Die Attacke ereignete sich um 11:17 Uhr (Ortszeit) im Bezirk Xicheng. Der Täter verletzte insgesamt 20 Schüler, drei von ihnen wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Der Angreifer wurde von der Polizei am Tatort festgenommen.
Mann greift Kinder in Grundschule in Peking an: 20 Schüler verletzt, Täter festgenommenQuelle: Reuters

Nach der Attacke wurde in sozialen Medien ein Video geteilt, in dem es hieß, dass der Täter ein früherer Mitarbeiter der Grundschule sei. Demnach handele es sich bei ihm um eine ehemalige Aushilfskraft. Ein mögliches Motiv sei, dass der Mann seine Probezeit als Hausmeister an der Schule nicht bestanden habe. Welche Waffe der Mann benutzt hatte, blieb zunächst unklar. Einige Eltern sprachen von einem Hammer. Die verletzten Kinder sind allerdings außer Lebensgefahr. (South China Morning Post)

Mehr zum Thema"Höllenzauber" aus China: Böller-Verpackung mit Nazi-Symbol gefunden

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion