Newsticker

Spenden-Plattform GoFundMe erstattet allen Spendern Geld, die angeblichem Obdachlosen halfen

Die Online-Spendenplattform GoFundMe hat gegenüber Associated Press bestätigt, sie habe allen Mitfühlenden deren Spenden zurückerstattet, die an eine Betrügerbande gingen. Insgesamt haben die Menschen etwa 400.000 US-Dollar an einen angeblichen Obdachlosen aus Philadelphia überwiesen, der einer jungen Frau an der Tankstelle sein letztes Geld gegeben hatte. Nach und nach wurden jedoch mehr Details bekannt, die die Geschichte immer unglaubwürdiger erscheinen ließen.
Spenden-Plattform GoFundMe erstattet allen Spendern Geld, die angeblichem Obdachlosen halfenQuelle: AFP

Im Sommer klagte der Obdachlose Johnny Bobbitt gegen Kate McClure, da er angeblich nur den Bruchteil der Spenden bekommen hatte. Danach hat das Gericht sowohl die 27-Jährige und ihren Freund als auch den Obdachlosen wegen Betrugs angeklagt, da die drei die ganze Geschichte erfunden haben sollen, um über die Plattform Geld zu verdienen. Kate soll einen Teil der Spenden für ein neues Auto und Casinobesuche ausgegeben haben. Nun erklärten Vertreter von GoFundMe, alle Gelder seien an die hilfsbereiten Spender zurückgezahlt worden.

Mehr zum Thema - Doch keine Altruisten? Paar sammelt Geld für Obdachlosen und behält es für sich