Newsticker

Trump gründet "Space Command" – Neues Führungskommando fürs Weltall

Auf dem Weg zu einer geplanten Streitkraft für die Verteidigung im All hat US-Präsident Donald Trump ein neues militärisches Weltraum-Führungskommando ins Leben gerufen. Trump ordnete am Dienstag die Bildung des "United States Space Command" an, wie das Weiße Haus mitteilte.
Trump gründet "Space Command" – Neues Führungskommando fürs WeltallQuelle: AFP

Dieses Führungskommando soll bisherige Weltraum-Aktivitäten anderer Kommandos unter einem Dach bündeln. Vizepräsident Mike Pence sagte in Cape Canaveral, die neue Struktur werde von einem Vier-Sterne-General geführt werden. "Heute beginnt eine neue Ära amerikanischer nationaler Sicherheit im Weltraum."

Trumps Ziel ist es, bis Ende 2020 eine "United States Space Force" als sechste US-Teilstreitkraft zu gründen. Pence sagte, Trump werde in den kommenden Tagen eine neue Weltraumpolitik-Direktive unterzeichnen. Darin würden die Pläne und der zeitliche Ablauf für die Bildung der "Space Force" dargelegt. Die US-Regierung sei im Gespräch mit dem Kongress, der für die Finanzierung zuständig ist.

Das neue Führungskommando ist das elfte "Unified Combatant Commando" ("Vereinigtes Kampfkommando") der US-Streitkräfte. Die anderen zehn Führungskommandos unterscheiden sich nach geografischer oder thematischer Zuständigkeit: Etwa das "European Command", das "Special Operations Command" oder das "Cyber Command". (dpa)

Mehr zum Thema - Neue US-Pläne zur Dominanz im Weltraum: Die Streitkräfte der Zukunft für den Krieg im All