Newsticker

Tierische Grüße: Frauchen verschickt versehentlich ihre Katze mit der Post

Jackie Lake, eine Kanadierin aus der Stadt Halifax, hat vor einigen Tagen ihre Katze "verloren". Das Tier war derweil in einem Postkarton nach Montreal unterwegs. Das Frauchen bemerkte nicht, dass der einjährige Baloo in einen Karton huschte, bevor seine Besitzerin diesen Karton am 6. Dezember mit der Post an einen Freund verschickte. "Die Katze war mucksmäuschenstill", erzählt Lake.
Tierische Grüße: Frauchen verschickt versehentlich ihre Katze mit der PostQuelle: www.globallookpress.com

Am Folgetag fiel ihr auf, dass Baloo verschwunden ist. Lake und ihre drei Kinder suchten die Katze in der ganzen Umgebung, hängten Plakate auf und stellten Schüsselchen mit Katzenfutter vor die Tür. Als sie ein paar Tage später am Telefon erfuhr, dass das vermisste Tier 1.200 Kilometer von zu Hause entfernt ist, war sie schockiert und dachte zunächst, dass sie Baloo getötet hatte. Die Katze wurde von der SPCA, der amerikanischen Tierschutzvereinigung, versorgt und bekam sogar kostenlos einen Chip eingesetzt, um künftig leichter gefunden zu werden. Freiwillige erklärten sich bereit, Baloo wieder zurückzutransportieren.  Mittlerweile ist das Tier nach seiner zehntägigen Reise wieder zu Hause angekommen

Mehr zum Thema - Ist jemand zu Hause? Elch klingelt in Alaska an Haustür