Newsticker

Erstmals seit 2013: Russland schickt strategische Bomber nach Venezuela

Das russische Verteidigungsministerium hat zwei strategische Überschall-Bomber vom Typ Tupolew Tu-160, ein Transportflugzeug vom Typ Antonow An-124 und ein Langstrecken-Flugzeug vom Typ Iljuschin Il-62 nach Venezuela entsandt. Alle vier Flieger sind am Montag sicher auf dem internationalen Flughafen Caracas in Maiquetía gelandet, meldete das Presseamt der Militärbehörde.
Erstmals seit 2013: Russland schickt strategische Bomber nach Venezuela Quelle: Sputnik

Der mehr als 10.000 Kilometer weite Flug verlief über die Barentssee, das Europäische Nordmeer, den Atlantik und die Karibik "in strikter Einhaltung der internationalen Luftfahrt-Regelungen", zitiert RIA Nowosti das Statement. An einzelnen Abschnitten der Strecke wurden die russischen Militärmaschinen von Kampfflugzeugen des Typs F-16 Fighting Falcon der norwegischen Luftstreitkräfte begleitet. Dem festlichen Empfang der russischen Flugzeuge in Venezuela wohnten der Verteidigungsminister Wladimir Padrino Lopez sowie Vertreter der russischen Botschaft in Venezuela bei. Zum letzten Mal wurden russische Tu-160-Bomber im Jahr 2013 in die Bolivarische Republik entsandt.

Mehr zum ThemaVenezuela und Russland unterzeichnen Investitions-Abkommen im Wert von fünf Milliarden Euro

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team