Newsticker

Türkei bestätigt grausame Details aus Aufnahmen zum Mord an Khashoggi

Der türkische Außenminister hat den Inhalt von Tonaufnahmen aus dem saudischen Konsulat in Istanbul teilweise bestätigt, auf denen grausame Details zum Mord am Journalisten Jamal Khashoggi zu hören sein sollen. Mevlüt Cavusoglu sagte in einem Interview der Süddeutschen Zeitung: "Es ist zu hören, wie der Gerichtsmediziner die anderen instruiert: Sie sollten Musik hören, während er den Körper zerteilt. Man merkt, dass er es genießt." Er fügte hinzu: "Er zerteilt gerne Menschen. Es ist ekelhaft."
Türkei bestätigt grausame Details aus Aufnahmen zum Mord an Khashoggi Quelle: Reuters

In türkischen Medien waren bereits zuvor Details aus den Tonaufnahmen - wie etwa über die Zerteilung der Leiche - veröffentlicht worden. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte Mitte November bestätigt, dass seine Regierung im Besitz von Aufnahmen aus dem Konsulat zum Mord an Khashoggi sei. Details hatte Erdogan jedoch nicht genannt.

Auf die Frage, wie die türkischen Behörden an die Aufzeichnungen aus dem saudischen Konsulat gekommen seien, sagte Cavusoglu: "Die Geheimdienste geben ihre Quellen nicht preis." Er selbst habe sich die Aufnahmen jedoch angehört. "Er wurde innerhalb von sieben Minuten getötet. Es war vorsätzlicher Mord." (dpa)

Mehr zum ThemaMordsgeschäfte über alles - Donald Trump und der Fall Khashoggi