Newsticker

Jäger verwechselt Freund mit Eichhörnchen und verletzt ihn ernsthaft

Ein Mann hat im US-Bundesstaat Michigan zufällig seinen Jagdpartner ernsthaft verletzt. Das Unglück ereignete sich in einem Wald unweit der Stadt Allegan. Dabei trennten sich die Männer anscheinend bei der Jagd und verloren einander aus dem Blickfeld.
Jäger verwechselt Freund mit Eichhörnchen und verletzt ihn ernsthaftQuelle: www.globallookpress.com

Einer der Jäger sah plötzlich in einer Entfernung von rund 18 Metern etwas an einem Baum vorbeihuschen. Der Mann dachte, es wäre ein Eichhörnchen, und drückte auf den Abzug seiner Flinte. Zu seiner Beute wurde jedoch nicht das vermeintliche Nagetier, sondern der andere Jäger, der an seiner Kleidung keine speziellen orangefarbenen Warnzeichen trug. Schrotkörner verletzten ein Auge und den Kiefer des Mannes. Er wurde umgehend per Hubschrauber in das Allegan General Hospital geflogen. Obwohl der Patient außer Lebensgefahr war, leitete die Polizei eine Untersuchung wegen eines fahrlässigen Umgangs mit einer Schusswaffe ein. (MLife)

Mehr zum ThemaHund schießt Herrchen bei Jagd an – Jäger überlebt und lässt Vierbeiner aus Tierheim abholen