Newsticker

Brite kommt nach 40 Jahren Versklavung frei

Am Mittwoch hat die britische Polizei einen Mann befreit, der fast vier Jahrzehnte lang in Gefangenschaft gelebt haben dürfte. Der nun 58-Jährige wurde bei einer Razzia der Arbeitsaufsichtsbehörde GLAA in Carlisle in der Grafschaft Cumbria entdeckt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Entführer fest. Bei ihm handelte es sich um einen 79-jährigen Briten.

Nach Angaben der Daily Mail soll das Opfer schon im Alter von 18 Jahren seiner Freiheit beraubt worden sein. Seitdem lebte er in einem Gartenschuppen, der seinem mutmaßlichen Entführer gehörte. Das private Gefängnis war mit einem Fernseher, einem Sessel, einem behelfsmäßigen Bett auf dem Boden und einem elektrischen Heizer ausgestattet. Der moderne Sklave wurde gleich nach seiner Befreiung zur ärztlichen und psychologischen Betreuung übergeben. (Daily Mail)

Mehr zum ThemaElternhaus als Gefängnis: 33-Jährige erfriert in Japan nach 15 Jahren "Hausarrest"