Newsticker

Großbritannien startet Aufnahme von Weißhelmen – und zwar als Flüchtlinge

Die ersten Mitglieder der umstrittenen Organisation Weißhelme sind in Großbritannien angekommen, wo die Behörden sie „tapfere Freiwillige“ und Helden nennen. Dabei ist die Gruppe in den Gebieten tätig, die unter Kontrolle von Milizen stehen. Mitglieder wurden mehrmals im Umfeld von Dschihadisten ertappt.
Großbritannien startet Aufnahme von Weißhelmen – und zwar als FlüchtlingeQuelle: Reuters

Das britische Innenministerium erklärte am Montag, dass die Mitglieder der Weißhelme und deren Familien nach der Regelung über die Umsiedlung von schutzbedürftigen Personen (Vulnerable Persons Resettlement Scheme) in Großbritannien untergebracht werden sollen. Die Weißhelme "haben Tausende unschuldige Zivilisten im Laufe des Kriegs in Syrien gerettet", erklärte der Innenminister Sajid Javid. Er sei stolz darauf, dass Großbritannien diese tapferen Menschen und ihre Familien aufnehme und ihnen eine Möglichkeit gebe, ihr Leben neu aufbauen zu können. Nach Angaben von Daily Telegraph hat London 29 "Weißhelmen" und bis zu 70 ihrer Familienmitglieder Asyl gewährt. Die erste Familie ist bereits angekommen, während weitere im kommenden Monat folgen sollen.  

Mehr zum Thema - Großmufti von Syrien: Weißhelme müssen aufgespürt und wegen Kriegsverbrechen angeklagt werden

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion