Newsticker

Thailand: Polizist überlebt Schießerei, weil Kugel in seinem Smartphone stecken bleibt

Ein thailändischer Polizist hat während einer Schießerei mit einem Gangster in einem Restaurant Glück gehabt, als eine Kugel in seinem Handy stecken blieb. Sein Leben wurde dadurch gerettet.
Thailand: Polizist überlebt Schießerei, weil Kugel in seinem Smartphone stecken bleibt© Facebook / Thailand Police Story

Wie Sergeant Major Powaret Banjong erzählte, war er am Samstag in demselben Restaurant wie Somchai "Hia Chai" Sae-chua, ein bekannter Verbrecher in Pattaya. Medienberichten zufolge geriet Somchai in eine Auseinandersetzung mit einer Frau an seinem Tisch und veranlasste Banjong und seinen Kollegen einzugreifen. Die Konfrontation eskalierte schnell, Somchai zog seine Pistole feuerte auf die beiden Beamten.

Eine Kugel traf seinen Arm und eine andere in seinen Oberschenkel. Doch die zweite Kugel steckte in einem iPhone, das der Polizist in seiner Hosentasche hatte. Sowohl Banjong als auch Somchai wurden mit Schusswunden in ein Krankenhaus eingeliefert, wobei letzterer Verletzungen an Schläfen, Armen, Bauch und Beinen erlitten hatten. Er hat auch auf wundersame Weise überlebt.

Mehr zum Thema - "iSchutzweste" in Las Vegas: iPhone stoppt Kugel und rettet Leben seiner Besitzerin