Newsticker

Schwarze Haarzunge: Antibiotika führen zu seltener Krankheit (Foto)

Eine US-Amerikanerin ist infolge der Einnahme von Antibiotika an einer seltener Krankheit erkrankt - Lingua villosa nigra (zu Deutsch "schwarze Haarzunge"). Die 55-jährige Frau wurde bei einem Autounfall verletzt, beide Beine wurden gebrochen. Als sich ihre Wunden entzündeten, verschrieben die Ärzte ihr ein Breitbandantibiotikum Minozyklin.
Schwarze Haarzunge: Antibiotika führen zu seltener Krankheit (Foto)© The New England Journal of Medicine

Eine Woche später sei die Zunge der Patientin zum Erstaunen der Ärzte schwarz geworden, meldete das Portal Science Alert. Außerdem habe die Frau an Übelkeit gelitten und einen schlechten Geschmack im Mund gehabt. Nach der Änderung der Arznei bekam ihre Zunge wieder die natürliche Farbe.

Obwohl die Krankheit "Schwarze Haarzunge" heißt, handelt es sich nicht um Haare im eigentlichen Sinn, sondern um Zungenpapillen. Wenn sie sich vergrößern, verkleinert sich der Raum zwischen einzelnen Papillen, der von Bakterien und Mikroben besiedelt wird. Eben das färbt die Zungenfläche bräunlich-schwarz. 

Mehr zum Thema14 Würmer aus dem Auge einer Frau entfernt