Newsticker

Malaysia lässt lesbisches Paar auspeitschen

In Malaysia ist ein lesbisches Paar mit Stockschlägen bestraft worden. Die beiden Frauen im Alter von 22 und 23 Jahren bekamen am Montag in einem Gerichtssaal hinter geschlossenen Türen jeweils sechs Schläge mit einem Bambusstock verpasst. Die Bestrafung wurde nach einem Bericht des Online-Nachrichtenportals "Star Online" vom obersten muslimischen Religionsrichter des Bundesstaates Terengganu überwacht. Zudem müssen die Frauen umgerechnet noch jeweils knapp 700 Euro Strafe zahlen.
Malaysia lässt lesbisches Paar auspeitschen Quelle: www.globallookpress.com

Das Paar war dabei beobachtet worden, wie es in einem Auto Sex hatte. In einem Prozess bekannten sich beide schuldig. In Malaysia sind homosexuelle Handlungen per Gesetz verboten. Von den 31 Millionen Einwohnern sind etwa 60 Prozent muslimischen Glaubens. Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International hatten Malaysia aufgefordert, auf die Vollstreckung des Urteils zu verzichten - jedoch ohne Erfolg. (dpa)

Mehr zum Thema - USA: Neunjähriger begeht Selbstmord, weil Mitschüler ihn wegen Homosexualität mobbten 

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team