Newsticker

Dammbruch in Laos: Mindestens 19 Tote, Hunderte Menschen vermisst

Wassermassen aus einem eingestürzten Staudamm im Südosten von Laos haben Tausende Häuser und Wohnungen weggespült. Hunderte Menschen wurden am Dienstag vermisst, wie staatliche Medien in dem südostasiatischen Land berichteten. Den Angaben zufolge war der Damm Xepian-Xe Nam Noy bereits am späten Montagabend gebrochen. Wie die Nachrichtenagentur Lao berichtete, kamen in der Provinz Attapeu mehrere Menschen ums Leben.
Dammbruch in Laos: Mindestens 19 Tote, Hunderte Menschen vermisstQuelle: Reuters

Die genaue Zahl der Todesopfer war zunächst nicht bekannt. Tausende Anwohner waren einem Bericht der Laotian Times zufolge noch gestrandet. Der Wasserstand stieg weiter an. Die Provinzregierung bat demnach die Öffentlichkeit um Hilfsgüter wie Kleidung, Nahrung, Trinkwasser und Medikamente sowie Geldspenden. (dpa)

Aktualisierung: Wie örtliche Medien meldeten, kamen mindestens 19 Menschen ums Leben. Hunderte Menschen wurden am Mittwoch noch vermisst.

Mehr zum ThemaMindestens 50 Tote bei Waldbränden in Griechenland

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<