Newsticker

Sri Lanka beschließt nach 42 Jahren Wiedereinführung der Todesstrafe

Im Kampf gegen den Drogenschmuggel soll auf Sri Lanka die Todesstrafe wieder vollstreckt werden. Die Regierung des Inselstaats beschloss am Mittwoch, dass 19 bereits zum Tode Verurteilte hingerichtet werden sollen. Die Todesstrafe war 1976 zum letzten Mal in Sri Lanka vollstreckt worden, wird dennoch aber für Mord, Vergewaltigung und Drogendelikte verhängt.
Sri Lanka beschließt nach 42 Jahren Wiedereinführung der TodesstrafeQuelle: AFP

Nach Angaben eines Regierungssprechers hatten die 19 Verurteilten im Gefängnis mit Drogen gehandelt. Derzeit sitzen 743 zum Tode Verurteilte in Sri Lankas Gefängnissen. Zudem will die Regierung auch die Armee gegen Drogenhändler einsetzen. Die Menschenrechtsorganisatin Amnesty International verurteilte den Schritt. (dpa)

Mehr zum Thema - 23 Jahre nach Giftgasanschlag in Tokios U-Bahn: Gründer der Sekte "Aum Shinrikyo" hingerichtet

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion