Newsticker

Frau in Park in Viersen erstochen: Polizei fahndet unter Hochdruck nach dem Täter

Nach einem tödlichen Messerangriff auf eine junge Frau in Viersen am Niederrhein fahndet die Polizei unter Hochdruck nach dem mutmaßlichen Täter. Nach Polizeiangaben wurde die zunächst nicht identifizierte Frau in einem Park mit einem Messer verletzt. Sie starb später im Krankenhaus an ihren Verletzungen.
Frau in Park in Viersen erstochen: Polizei fahndet unter Hochdruck nach dem TäterQuelle: Reuters

Die Polizei suchte am Nachmittag mit einem Großaufgebot nach dem mutmaßlichen Täter. Eine Mordkommission wurde gebildet.

"Wir setzen alles daran, die Identität zu klären und ihn zu fassen", sagte eine Polizeisprecherin. Die Polizei fahndete nach eigenen Angaben nach einem etwa 1,70 Meter großen Mann mit "nordafrikanischem Aussehen". Auch die Identifizierung des Opfers laufe auf Hochtouren.

Der Bild zufolge soll das Opfer um die 20 Jahre alt sein. Ein Obdachloser soll die verletzte Frau im Park Casinogarten in Viersen (NRW) gesehen und den Notruf gewählt haben. Sie starb wenig später in einer Klinik. Nach Schilderung des Augenzeugen gegenüber der Bild sei das Opfer mit Messerstichen übersät gewesen.

Die Tat soll sich gegen 12:30 Uhr erreignet haben. Die Polizei sucht den mutmaßlichen Täter mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber.

(dpa/rt deutsch)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<