Newsticker

US-Außenminister Mike Pompeo trifft in Pjöngjang ein

US-Außenminister Mike Pompeo ist zur Vorbereitung des geplanten Gipfeltreffens zwischen Präsident Donald Trump und Nordkoreas Staatsoberhaupt Kim Jong-un in Pjöngjang eingetroffen. Es ist seine zweite Visite in Nordkorea in etwas mehr als einem Monat. Seit dem Besuch von Madeleine Albright im Jahr 2000 in der nordkoreanischen Hauptstadt ist Mike Pompeo erst der zweite Außenminister und damit der höchste US-amerikanische Regierungsvertreter seit 18 Jahren, der Nordkorea besucht.
US-Außenminister Mike Pompeo trifft in Pjöngjang einQuelle: Reuters

Er hoffe, "einen Rahmen für einen erfolgreichen Gipfel der beiden Präsidenten" schaffen zu können, sagte der US-Chefdiplomat auf dem Flug nach Pjöngjang. Er werde mit "höchsten Vertretern" sprechen. Ob er auch Kim Jong-un persönlich treffen werde, konnte Mike Pompeo nicht sagen. Er machte aber deutlich, dass die USA Fehler der Vergangenheit im Streit über das nordkoreanische Atomprogramm nicht wiederholen möchten. Deshalb würden Sanktionen gegen Nordkorea erst gelockert, wenn das Ziel der Denuklearisierung erreicht sei. Mike Pompeos Reise weckte auch Hoffnung auf eine Freilassung von drei in Nordkorea inhaftierten Amerikanern. "Ich denke, es wäre eine große Geste, wenn sie sich entschließen würden, das zu tun", sagte der US-Außenminister. (dpa)

Mehr zum Thema -  Spekulationen um erneuten Besuch von Kim Jong-un in China

 

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion