Newsticker

Teufel mit dem Beelzebub austreiben? Größte Spenden an US-Waffenlobby seit 15 Jahren

Das Massaker von Parkland in den USA, das Mitte Februar 17 Menschenleben forderte, hat die US-amerikanische Gesellschaft noch weiter gespalten. Tausende Menschen gingen auf die Straßen und demonstrierten gegen die Waffengewalt. Sie forderten dabei die Verschärfung der Waffengesetze.
Teufel mit dem Beelzebub austreiben? Größte Spenden an US-Waffenlobby seit 15 Jahren Quelle: Reuters © George Frey

Gleichzeitig zeichnete sich ein entgegengesetzter Trend ab: Immer mehr Menschen traten in den letzten Monaten verschiedenen Waffenvereinigungen bei. Auch die Nationale Gewehr-Vereinigung NRA kassierte im März mehr an Spenden als in den letzten 15 Jahren. Die NRA-Lobbygruppe Political Victory Fund soll im März 2018, einen Monat nach dem Amoklauf in Parkland, 2,4 Millionen US-Dollar an Spenden eingesammelt haben. Damit sei es die größte Spendensumme seit dem Jahr 2003. Auch im Februar, nach dem Massaker, wurde an die NRA dreimal so viel gespendet, wie im Januar.

Mehr zum Thema - "Good Guy With A Bat": US-Schulbezirk bewaffnet Lehrer mit kleinen Baseballschlägern

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion