Newsticker

Deutschland: 24.500 Waffen als verloren oder gestohlen registriert

In Deutschland ist die Zahl der als verschwunden gemeldeten Waffen stark gestiegen. So waren Ende Januar 2018 insgesamt 24.531 Waffen im Nationalen Waffenregister als gestohlen oder abhandengekommen registriert. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor, die der BILD-Zeitung vom Mittwoch vorliegt. Das entspricht einer Steigerung von rund 18 Prozent im Vergleich zum Januar 2017.
Deutschland: 24.500 Waffen als verloren oder gestohlen registriert Quelle: www.globallookpress.com

Die meisten dieser Waffen (19.282) wurden als verloren gemeldet, etwa ein Fünftel (5.249) als gestohlen. Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz (Grüne) nannte die Zahlen alarmierend. "Sie zeigen: Wir müssen besser werden im Kampf gegen Waffenkriminalität", sagte er der BILD-Zeitung. Die Grünen-Innenpolitikerin Irene Mihalic meinte: "Da stellt sich schon die Frage, in welchen dunklen Kanälen diese Waffen landen und welche Straftaten damit noch begangen werden." (dpa)

Mehr zum Thema - Tausende Kinder nach Ablehnung ihres Asylantrags in Schweden spurlos verschwunden

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion