Newsticker

Vom Freund abserviert? Das heißt jetzt #Tillersoned - Überraschende Entlassung prägt neues Wort

Am Dienstag hat der US-amerikanische Präsident Donald Trump die Entlassung seines Außenministers Rex Tillerson bekanntgegeben. Dabei hat die drastische Umbesetzung eines der wichtigsten Posten in Washingtons Regierungsmannschaft zu unerwarteten linguistischen Nebenwirkungen geführt: Der Nachname des ehemaligen Chefdiplomaten ist in sozialen Netzwerken schnell zu einem Sprichwort geworden.
Vom Freund abserviert? Das heißt jetzt #Tillersoned - Überraschende Entlassung prägt neues WortQuelle: AFP © Alex Wong / Getty Images

Die Aussage "I Got #Tillersoned" ("Ich wurde wie Tillerson behandelt") ging nach dem Rauswurf des US-Außenministers viral, der anscheinend nichts von seiner anstehenden Entlassung im Voraus gewusst hätte. Jetzt bedeutet diese Äußerung für viele eine unerwartete Trennung einer Liebesbeziehung. Mehrere Twitter-Nutzer fingen sofort an, Geschichten über ihre plötzlichen Trennungen unter dem Hashtag #Tillersoned zu teilen. Eine Frau gestand auf Twitter: "Einmal habe ich meinen Ex-Freund abserviert (Tillersoned), indem ich ein Tag vor dem Valentinstag meinen Beziehungsstatus auf Facebook zu 'single' änderte. War nicht sehr nett von mir".

Mehr zum Thema - Der neue US-Außenminister Pompeo: Freund Israels und Feind des Iran

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion