Newsticker

Indien verhängt Flugverbot für bestimmte Airbus A320neo

Die indische Luftfahrtbehörde DGCA hat für Airbus-Mittelstreckenjets mit neuen Triebwerken des US-Herstellers Pratt & Whitney ein Flugverbot verhängt. Grund seien Sicherheitsbedenken, erklärte die DGCA am Montag.
Indien verhängt Flugverbot für bestimmte Airbus A320neo Quelle: AFP

Airbus kenne die Entscheidung der DGCA, teilte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur in Paris mit. Gemeinsam mit ihren Kunden würden Airbus und Pratt & Whitney daran arbeiten, Unterbrechungen auf ein Minimum zu begrenzen. Die Europäische Flugsicherheitsbehörde EASA habe Korrekturmaßnahmen gebilligt. Pratt & Whitney habe damit begonnen, Triebwerke mit verbesserter Konfiguration zu liefern.

Von dem Verbot seien 14 Maschinen der A320neo-Reihe betroffen, hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg zuvor berichtet. Die fraglichen Jets sollen vor allem bei den Fluglinien IndiGo und GoAir zum Einsatz kommen. (dpa)

Mehr zum Thema - In letzter Sekunde: Geistesgegenwärtige Pilotin verhinderte Flugzeugkatastrophe über Mumbai

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion