Newsticker

Feiertage in Korea steigern Ticketverkauf bei Olympia

Nachdem die Zuschauerränge an den ersten Tagen der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang bislang oftmals leer blieben, hat der Ticketverkauf zuletzt angezogen. Grund seien nach Angaben der Organisatoren die Festtage um den Mondneujahrstag am Freitag, einen der wichtigsten Feiertage in Korea. Viele Koreaner haben die freien Tage genutzt, um Wettbewerbe zu besuchen.
Feiertage in Korea steigern Ticketverkauf bei OlympiaQuelle: Reuters

Insgesamt liegt die Zahl der verkauften Tickets nun bei 991.000 und damit bei einer Rate von 92,8 Prozent. Ziel der Organisatoren war vor den Spielen eine Auslastung von 90 Prozent. Allein für den Freitag wurden dem Organisationskomitee zufolge 108.000 Eintrittskarten verkauft.

Allerdings gibt es auf den Tribünen immer noch einige leere Plätze. Der Sprecher des Organisationskomitees, Sung Baik-you erklärt das damit, dass ganze Gruppen Eintrittskarten kaufen, dann aber nicht kommen. Auch gefälschte Tickets sind inzwischen aufgetaucht. "Das ist doch der Beweis dafür, wie populär die Wettkämpfe sind", so Sung Baik-you. (dpa)

Mehr zum Thema - 16 weitere Norovirus-Fälle in Olympia-Region

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<