Newsticker

FBI-Vizechef Andrew McCabe tritt zurück

Der stellvertretende Direktor des Federal Bureau of Investigation (FBI), Andrew McCabe, hat seine Funktion mit sofortiger Wirkung abgegeben, berichtet NBC News unter Berufung auf Insider-Quellen.
FBI-Vizechef Andrew McCabe tritt zurück Quelle: AFP

Seinen Rücktrittswunsch äußerte McCabe bereits im Dezember, kurz nachdem er vor dem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses hinter geschlossenen Türen ausgesagt hatte. Sein abrupter Rückzug kam dennoch überraschend.

Trump hatte nach seinem Amtsantritt McCabe immer wieder attackiert. Als stellvertretender FBI-Direktor war dieser mit der Aufsicht über die Ermittlungen in der E-Mail-Affäre um Trumps Gegnerin im Präsidentschaftswahlkampf, Hillary Clinton, betraut. Die Ermittlungen hatten aber zu keiner Strafverfolgung geführt.

Der 49-Jährige war auch stark in die noch laufenden Untersuchungen der angeblichen Einmischung Russlands in die US-Präsidentschaftswahlen 2016 involviert. (rt deutsch/dpa)

Mehr lesen - Trump-Wahl und Brexit: Kampagne über russische Einmischung erleidet Schiffbruch

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team