Newsticker

Metall-Tarifverhandlungen: Arbeitgeber und Gewerkschaft brechen Gespräche ab

Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie haben Arbeitgeber und Gewerkschaft ihre Gespräche in Stuttgart ohne Ergebnis abgebrochen. Das teilte Südwestmetall-Chef Stefan Wolf am Samstag mit. Die IG Metall sieht die Verantwortung für den Abbruch der Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie bei den Arbeitgebern.
Metall-Tarifverhandlungen: Arbeitgeber und Gewerkschaft brechen Gespräche ab Quelle: www.globallookpress.com

"Es gab von der Arbeitgeberseite so gut wie kein konstruktives Angebot", sagte IG-Metall-Bezirksleiter Roman Zitzelsberger am Samstag in Stuttgart. "Sondern es gab durchgängig und ausschließlich das Aufwerfen von Problemen." Er werde sich nun beim Vorstand der Gewerkschaft dafür aussprechen, ganztägige Warnstreiks in Gang zu setzen, die Mitte kommender Woche beginnen könnten. (dpa)

Mehr lesen - Tarifkonflikt in Metallindustrie: 44.000 Arbeiter beteiligen sich an Warnstreiks

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team