Newsticker

Teambildung: Nordkoreanische Eishockey-Spielerinnen in Südkorea eingetroffen

Vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang im Februar sind zwölf Spielerinnen der nordkoreanischen Eishockey-Nationalmannschaft in Südkorea eingetroffen. Die Nordkoreanerinnen sollen infolge eines Beschlusses beider Länder und des Internationalen Olympischen Komitees bei den Winterspielen in Südkoreas Auswahl mitspielen und so ein Signal der Einheit setzen.
Teambildung: Nordkoreanische Eishockey-Spielerinnen in Südkorea eingetroffen Quelle: Reuters © Song Kyong-Seok

Die Spielerinnen seien am Donnerstag zusammen mit einem Trainer und zwei Betreuern über die Landesgrenze im Westen eingereist, teilte das Vereinigungsministerium in Seoul mit. Die Spielerinnen sollten nach der Ankunft direkt zum staatlichen Trainingszentrum in Jincheon gebracht werden, um ins Training der südkoreanischen Olympia-Mannschaft der Frauen einzusteigen.

Es wäre die erste vereinte Mannschaft süd- und nordkoreanischer Athleten in einer Sportart bei Olympia. Doch das Vorhaben ist in Südkorea umstritten. Es wird befürchtet, einigen südkoreanischen Spielerinnen werde so die Chance für einen Einsatz genommen. Laut IOC-Beschluss darf das Team "Korea" einschließlich der 23 Südkoreanerinnen 35 Spielerinnen umfassen. Die Größe des Kaders bleibt jedoch für jedes Match auf 22 beschränkt. (dpa)

Mehr lesen - Winterspiele in Südkorea: Nordkorea wird allen die Show stehlen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<