Newsticker

Im Bitcoin liegt die Kraft: Russe kauft zwei Kraftwerke, um mit Kryptowährung Geld zu kassieren

Ein russischer Unternehmer hat in zwei Regionen Russlands zwei Kraftwerke gekauft, um dort Datenzentren zu errichten und mithilfe von Bitcoin-Mining reicher zu werden. Die erste Stromanlage in der Region Perm hat die Leistungskraft von 23,6 Megawatt, die zweite Anlage in Udmurtien weist eine Leistungskraft von 10 Megawatt auf. Der Kauf hat den Unternehmer ungefähr 2,3 Millionen Euro gekostet.
Im Bitcoin liegt die Kraft: Russe kauft zwei Kraftwerke, um mit Kryptowährung Geld zu kassierenQuelle: www.globallookpress.com

Wie der Projektinvestor Aleksei Kolesnik gegenüber der russischen Zeitung Kommersant erzählt, habe er die Idee, in einem der Kraftwerke ein Bitcoin-Miningzentrum und ein Datenzentrum aufzubauen, die auf der Grundlage von einfachen Serverräumen errichtet werden könnten. Experten zufolge sei die Effizienz der zwei Kraftwerke allerdings ziemlich gering. Aufgrund der niedrigen Strompreise sei die Perspektive, Datenzentren in Russland zu errichten, aber trotzdem vorhanden.

Der Unternehmer will mit dem Mining allerdings erst dann beginnen, wenn der entsprechende Gesetzesentwurf zur Kryptowährung entworfen ist. 

Mehr lesen-Erste Häuser gegen Bitcoins in Großbritannien verkauft

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion