Newsticker

Pakistan warnt USA vor Streichung von Militärhilfen

Pakistans Regierung kritisiert den von den USA angekündigten Stopp von Sicherheitshilfen für das von Terrorismus geplagte Land. Das Außenministerium erklärte am Freitag, das Auftauchen neuer Gruppen wie der Terrororganisation "Islamischer Staat" im Nachbarland Afghanistan mache es notwendig, die internationale Kooperation noch zu intensivieren. Willkürliche Fristsetzungen, einseitige Verkündigungen und ständige Veränderungen von Zielen seien nicht hilfreich im Kampf gegen solche Bedrohungen.
Pakistan warnt USA vor Streichung von MilitärhilfenQuelle: Reuters

Die Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, hatte in der Nacht zum Freitag in Washington gesagt, die Zahlungen – die wohl mehrere Hundert Millionen Dollar umfassen – sollen so lange ausgesetzt bleiben, bis Pakistan "entschlossene Maßnahmen" gegen die afghanischen Taliban und das verbündete Hakkani-Netzwerk ergreife. Die USA und Afghanistan werfen Pakistan vor, die Taliban und Hakkanis unter anderem mit sicheren Häfen in Pakistan zu unterstützen und so die Aufbaubemühungen in Afghanistan zu destabilisieren.

Mehr lesen - Einen Tag nach den Trump-Tweets: Pakistan verabschiedet sich beim Handel mit China vom US-Dollar

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion