Live

Live aus Brüssel: Einen Tag nach den tödlichen Anschlägen

Gestern Vormittag haben drei tödliche Explosionen in Brüssel, zwei davon am Zaventem-Flughafen und eine an der U-Bahnstation Maalbeek, mindestens 34 Menschen in den Tod gerissen und über 200 verletzt, viele davon schwer. Belgien rief die höchste Terrorwarnstufe aus.
Live aus Brüssel: Einen Tag nach den tödlichen Anschlägen

Zwei der Attentäter sollen schon identifiziert worden sein. Die beiden Brüder waren der Polizei als Schwerkriminelle bekannt und erst letzte Woche soll es bei einer Hausdurchsuchung bei ihnen zur Schießerei mit der Polizei gekommen sein. Heute einen Tag nach den Anschlägen ist der öffentliche Nahverkehr noch stark eingeschränkt, der Flughafen bleibt geschlossen und die Polizei ist überall präsent und führt weitere Razzien durch.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team