Live

Live: Snowden erhält Ossietzky-Preis für Meinungsfreiheit und beantwortet Fragen per Videoschalte

Der Ex-NSA-Mitarbeiter Edward Snowden wird heute mit dem Ossietzky-Preis für Meinungsfreiheit 2016 des norwegischen PEN-Autorenverbands ausgezeichnet. Von der US-Justiz wird Snowden wegen Spionage und Geheimnisverrats verfolgt.
Live: Snowden erhält Ossietzky-Preis für Meinungsfreiheit und beantwortet Fragen per Videoschalte

Seit 2013 lebt der Whistleblower in Russland, wo er Asyl erhalten hat. Im Rahmen der PEN-Verleihungszeremonie wird Edward Snowden per Videoübertragung Fragen beantworten. Die PEN-Organisation vereinigt über 140 Schriftstellerorganisationen aus über 100 Nationen und setzt sich für inhaftierte oder im Exil lebende Autoren sowie für „Autoren des Friedens“ ein. Zudem berät sie die Vereinten Nationen und die UNESCO.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion