Live

Live: Griechische Behörden räumen Flüchtlingscamp in Idomeni

Noch etwa 8.000 Menschen sollen sich im Flüchtlingscamp von Idomeni, in der Hoffnung auf Grenzöffnung, aufhalten. Heute haben die griechischen Behörden mit der Räumung des Camps begonnen und wollen diese binnen zehn Tagen vollzogen haben. Die Flüchtlinge und Migranten sollen in Flüchtlingsunterkünften untergebracht werden. Dazu sind 700 Sicherheitskräfte im Einsatz.
Live: Griechische Behörden räumen Flüchtlingscamp in Idomeni

Obwohl die Auflösung des Camps laut Aussagen griechischer Behörden friedlich ablaufen soll, ist Journalisten der Zutritt ins Camp untersagt. Deshalb übertragen wir live von der Einfahrt ins Idomeni-Flüchtlingscamp, wo die Busse entlangfahren, die die Menschen in andere Unterkünfte bringen. 

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion