Live

Weltgesundheitsversammlung WHA diskutiert in Genf russischen Ebola-Impfstoff

Zur Jubiläumssitzung der Weltgesundheitsversammlung (Teil der WHO) wurde eine Veranstaltung im Palast der Nationen in Genf abgehalten. Dabei wurde der russische Ebola-Impfstoff und Perspektiven der Zusammenarbeit diskutiert . Große philanthropische Organisationen, wie die Bill & Melinda-Gates-Stiftung und ihre Tochterorganisation 'Gavi - die Impfstoff Allianz', nahmen auch daran teil. Russland präsentierte am 26. Januar während der WHO-Vorstandssitzung in Genf einen Ebola-Impfstoff.
Weltgesundheitsversammlung WHA diskutiert in Genf russischen Ebola-ImpfstoffQuelle: Sputnik

Laut Russlands Ministerin für Gesundheit, Veronika Skvortsova, wurden Impfstoffe von Spezialisten aus Russlands Gesundheits- und Verteidigungsministerien getestet. Es wurde zunächst mit 12.000 Rubel (160€) bewertet.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion