Live

Live aus Brüssel: Einen Tag nach den tödlichen Anschlägen

Gestern Vormittag haben drei tödliche Explosionen in Brüssel, zwei davon am Zaventem-Flughafen und eine an der U-Bahnstation Maalbeek, mindestens 34 Menschen in den Tod gerissen und über 200 verletzt, viele davon schwer. Belgien rief die höchste Terrorwarnstufe aus.
Live aus Brüssel: Einen Tag nach den tödlichen Anschlägen

Zwei der Attentäter sollen schon identifiziert worden sein. Die beiden Brüder waren der Polizei als Schwerkriminelle bekannt und erst letzte Woche soll es bei einer Hausdurchsuchung bei ihnen zur Schießerei mit der Polizei gekommen sein. Heute einen Tag nach den Anschlägen ist der öffentliche Nahverkehr noch stark eingeschränkt, der Flughafen bleibt geschlossen und die Polizei ist überall präsent und führt weitere Razzien durch.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion