Live

Live aus dem Flüchtlingscamp in Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze

Weiterhin warten um die 14.000 Flüchtlinge in Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze im improvisierten Lager auf die Grenzöffnung nach Mazedonien, um weiter nach Nordeuropa zu ziehen. Vor Ort herrschen menschenunwürdige Lebensbedingungen, das Camp versinkt im Schlamm.
Live aus dem Flüchtlingscamp in Idomeni an der griechisch-mazedonischen GrenzeQuelle: RT