Kurzclips

Freudenrausch auf dem Highway – Geldtransporter verliert 175.000 Dollar

In der Nähe von Atlanta im US-Bundesstaat Georgia ist es zur Freude zahlreicher Autofahrer zu einer Panne bei einem Geldtransporter gekommen. Eine Tür des gepanzerten Fahrzeugs war aufgesprungen und bescherte den nachkommenden Autofahrern einen 175.000-Dollar-Geldregen.
Freudenrausch auf dem Highway – Geldtransporter verliert 175.000 Dollar © Screenshot Twitter / @lungaxhamela

Videos zeigen zahlreiche Autofahrer im Glücksrausch, die sich Batzen an Geldscheinen zusammensammelten.

Als der Fahrer des Transporters der GardaWorld Corp. erkannte, dass seine Seitentür geöffnet war, war bereits fast das gesamte Geld weg. In dem Wagen sollen sich Geldnoten im Wert von einem bis 100 Dollar befunden haben.

Die Polizei forderte die glücklichen Autofahrer nun auf, das Geld unmittelbar zurückzubringen, und hofft darauf, dass sie anhand der Videos, in denen die Kennzeichen der Wagen festgehalten wurden, die Verantwortlichen identifizieren werde.

"Wir bitten die Beteiligten darum, das Geld zurückzubringen. Zwingen Sie uns nicht, nach Ihnen zu suchen, denn wenn wir das tun, werden Sie wahrscheinlich angeklagt", sagte Polizeiobermeister der Polizei von Dunwoody, Robert Parsons. Mindestens zwei Personen sollen ihre Beute bereits am Mittwoch zurückgebracht haben – zumindest einen Teil davon.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team