Kurzclips

Deutschland: Berliner Tanzdemo protestiert gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen

Hunderte von Frauen haben sich am Donnerstag vor dem Brandenburger Tor in Berlin versammelt, um gegen sexuellen Missbrauch und Gewalt gegen Frauen in Deutschland und der ganzen Welt zu demonstrieren.
Deutschland: Berliner Tanzdemo protestiert gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen

"Es ist peinlich für dieses reiche Land Deutschland, dass jeden dritten Tag eine Frau von einem Partner oder Ex-Partner getötet wird und das ist nur die Spitze des Eisbergs, über die davon betroffenen Kinder wird noch nicht einmal gesprochen", sagte eine Demonstrantin.

Die weltweite Solidaritätsaktion "One Billion Rising" rückt das Thema Gewalt gegen Mädchen und Frauen in den Mittelpunkt. Dabei handelt es sich um eine weltweite Tanzdemonstration, die seit 2012 jedes Jahr um den 14. Februar stattfindet und sich als Solidaritätsaktion gegen Gewalt an Mädchen und Frauen versteht.

Organisiert wurde die Aktion in Berlin vom Mädchen- und Jugendsportzentrum Centre Talma. Der Landessportbund Berlin unterstützte die Demonstration. Schirmherrin ist die Gleichstellungssenatorin Dilek Kolat (SPD). Auch in anderen Städten wurde am Donnerstag gegen Gewalt protestiert.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team