Kurzclips

Nach russischer Vermittlung: Zivilisten verlassen Ost-Ghuta durch humanitären Korridor

Unter Aufsicht des Roten Halbmondes und der syrischen Armee werden Zivilisten aus Ost-Ghuta bei Damaskus durch einen humanitären Korridor evakuiert. Russland hatte zuvor einen Waffenstillstand zwischen den Islamisten in Ost-Ghuta un der syrischen Regierung vermittelt.
Nach russischer Vermittlung: Zivilisten verlassen Ost-Ghuta durch humanitären Korridor

Laut Moskau konnten inzwischen über 150.000 Menschen aus der umkämpften Region in Sicherheit gebracht werden.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team