Kurzclips

Karma? Junge pinkelt gegen Fahrstuhlknöpfe und bekommt prompt die Quittung dafür

Ein Junge in China dürfte seinen jüngsten Streich mittlerweile bereuen. Er hatte die glorreiche Idee, gegen die Knöpfe in einem Fahrstuhl zu pinkeln. Dass das nicht die beste Entscheidung war, zeigte sich wenig später. Ganz nach dem Motto "kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort" folgte noch im Fahrstuhl eine Reaktion auf das rüpelhafte Verhalten des Jungen.
Karma? Junge pinkelt gegen Fahrstuhlknöpfe und bekommt prompt die Quittung dafür

Die Überwachungskamera filmte das ganze Spektakel mit. Als der Junge fertig ist, will er gehen, aber das Karma ereilt ihn umgehend, als die Fahrstuhltechnik einen Kurzschluss erleidet und ausfällt. Auch die Fahrstuhlbeleuchtung setzt aus und der Junge sitzt im stockfinsteren Fahrstuhl fest. Das Video ist am Freitag in der südwestchinesischen Stadt Chongqing entstanden. Es wurde vom Ministerium für öffentliche Sicherheit auf Weibo mit der Überschrift "Hört auf, unanständig zu sein" veröffentlicht, berichtet die South China Morning Post. Der Junge wurde vom Wartungspersonal aus dem Aufzug gerettet.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team