Kurzclips

Fauxpas nach Pressekonferenz in Sotschi: Putin stößt Erdogans Stuhl um

Am Mittwoch ist es bei der Pressekonferenz der Staatsoberhäupter des Iran, der Türkei und Russlands in Sotschi zu einem kleinen Fauxpas gekommen. Der russische Präsident Wladimir Putin wollte seinem türkischen Amtskollegen Erdogan beim Aufstehen Platz verschaffen, indem er dessen Stuhl zurückzog. Doch die höfliche Geste ging schief, der massive Stuhl kippte um.
Fauxpas nach Pressekonferenz in Sotschi: Putin stößt Erdogans Stuhl um

Putin bemerkt den Fehler offensichtlich gar nicht, zumindest reagiert er nicht auf den Knall. Erdogan schaute nur für ein Sekündchen auf das umgestoßene Möbelstück und bewegte sich anschließend, wie seine beiden Kollegen, aus dem Raum. Delegationsmitglieder hoben den Stuhl letztendlich wieder auf.

In diesem Video ist der Zwischenfall aus einer anderen Perspektive zu beobachten:

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team